EN
Mäckler Architekten | Architekt Frankfurt | Architekturbüro
30.09.2019 Wettbewerbsgewinn

1. PREIS WETTBEWERB ARCHITEKTURMUSEUM SCHWABEN

Der Ergänzungsbau des Architekturmuseums Schwaben der Arno-Buchegger-Stiftung in Augsburg interpretiert seinen Kontext neu. Aufgrund der skulpturalen Dachform sticht das Gebäude aus der übrigen Bebauung im Thelottviertel hervor. Mit seiner reduzierten Fassadengestaltung präsentiert sich der Neubau straßenseitig modern als Giebelhaus. Durch Materialität und Farbigkeit lehnt sich der neue Baukörper jedoch optisch an den denkmalgeschützten Bestand an. Der Verbindungsgang fügt neu und alt sensibel zusammen. Das Neue stellt das Alte nicht in Frage und es entsteht ein klares Gebäudeensemble. Der möglichst knapp bemessene Baukörper erlaubt die bestehende Blickachse auf die Villa zu bewahren. Auch der vorhandene Baumbestand muss dem Neubau nicht weichen. Die Effizienz des Baukörpers wird besonders im Inneren spürbar. Der Ausstellungsbereich erstreckt sich über zwei Geschosse und entspricht dem vorgegebenen Raumprogramm sowie den aussstellungstechnischen und kuratorischen Anforderungen. Auf der Galerieebene über dem Erdgeschoss befindet sich der Seminarbereich. Die Galeriebereiche verknüpfen die Räumlichkeiten und bieten Blickbeziehungen bis in die offenen Dachstühle. Die verschiedenen außenräumlichen Qualitäten sind auch im Inneren durch gezielt gesetzte Ausblicke auf die Terrasse und den Museumsgarten erfahrbar.

https://www.detail.de/artikel/materialisierte-moderne-ergaenzungsbau-des-architekturmuseums-schwaben-34732/