EN
Mäckler Architekten | Architekt Frankfurt | Architekturbüro
06.06.2019 Wettbewerbsgewinn

1. PREIS WETTBEWERB KRONSRODE

Mit dem Wunsch Hannovers, ein neues Wohnareal am Kronsberg zu erschließen und dem Anspruch der Bauherren eine große Vielfalt an Wohnungstypen für unterschiedlichste Wohn- und Lebensstile zu bieten, entstand der Architektenwettbewerb für das Quartier Kronsrode. MÄCKLERARCHITKTEN gewannen im Rahmen dieses Wettbewerbs die Beauftragung für das Baufeld A9. Neben Geschosswohnungsbauten und Maisonettes entstehen auch Stadthäuser – alle in einem Ensemble als aufgelöste Blockrandbebauung. Einige dieser geplanten Wohngrundrisse sind barrierefrei, ein Viertel sozial gefördert. Mit dieser Bandbreite an Wohnungstypen wird für jeden Bewohner der passende Wohnraum geboten. Neben den Wohnräumen bietet der konzipierte Nutzungsmix der Blockrandbebauung ebenfalls Raum für eine Kindertagesstätte, eine Einrichtung „Hilfe zur Erziehung“ und ein Ladenlokal. Durch die städtebauliche Ausformulierung eines möglichst geschlossenen Innenhofs bilden sich großzügige Außenräume, die von den verschiedenen Nutzern der Architekturen als Treffpunkte genutzt werden können – ein Kleinod in der Stadt. Diese Außenräume tragen somit zur sozialen Integration der Nutzer bei. Die spürbare „Vielfalt in der Einheit“ ist nicht nur maßgebend für die städtebauliche und funktionale Idee des Entwurfs, sondern auch für die gestalterische Formulierung der Architektur. Die unterschiedlichen Farbnuancen des Fassadenmaterials Klinker sowie die differenzierte Fassadengliederung in Abhängigkeit von den Baukörpern und ihrer Nutzung tragen zur Gestaltung identitätsstiftender Architekturen bei und verorten somit die einzelnen Häuser im Stadtraum.

https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Architektenwettbewerb-fuer-Neubaugebiet-Kronsrode-Nord-Am-Kronsberg-entstehen-City-Maisonettes-und-Townhouses